European Champions League
Deutscher Meister Pokalsieger

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Lieferungen und Leistungen im Rahmen des Dauer- und Einzelkartenverkaufs

Für Bestellungen von Eintrittskarten für die Heimspiele der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (nachfolgend VfB genannt) gelten ausschließlich die hier vorliegenden Bedingungen.

1. Die Dauerkarte gilt für alle Spiele der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH in der ZF-Arena, Meistershofener Str. 25, 88045 Friedrichshafen.


2. Weitergabe der Tickets
Der Verkauf der Tickets erfolgt daher ausschließlich zur privaten Nutzung. Dem Ticketinhaber ist es insbesondere untersagt,
a) Tickets bei Internetauktionshäusern zum Verkauf anzubieten;
b) Tickets ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch den VfB gewerblich und/oderkommerziell zu veräußern;
c) im Rahmen einer privaten Weitergabe die Tickets zu einem höheren Preis als den, der auf den Tickets angegeben ist, zu veräußern;
d) Tickets an Personen weiterzugeben, die vom Besuch von Volleyballspielen ausgeschlossen wurden;
e) Tickets ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch die GmbH zu Zwecken der Werbung, der Vermarktung, als Bonus, Werbegeschenk, Gewinn oder als Teil eines nicht autorisierten Hospitality- oder Reisepakets weiterzugeben oder zu verwenden. Auf Verlangen ist der Kunde im Falle einer Weitergabe des Tickets dazu verpflichtet, Name, Anschrift und Geburtsdatum des neuen Ticketbesitzers mitzuteilen. Wird ein Ticket für die vorgenannten unzulässigen Zwecke verwendet oder verstößt der Ticketinhaber in sonstiger Weise gegen diese AGB, so wird das Ticket ungültig. Der VfB ist in diesem Fall berechtigt, das Ticket – auch elektronisch – zu sperren und dem Besitzer des Tickets entschädigungslos den Zutritt zur ZF Arena zu verweigern bzw. ihn der ZF Arena zu verweisen. Für jeden Verstoß gegen die vorgenannten Untersagungen kann der VfB von dem Kunden zudem die Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 2.500 Euro verlangen. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt. Zudem behält sich der VfB das Recht vor, Personen, die gegen diese Untersagungen verstoßen, in Zukunft vom Ticketerwerb auszuschließen, gegen sie ein Hallenverbot auszusprechen und/oder weitere zivil- und/oder strafrechtliche Maßnahmen einzuleiten.

3. Dauer- und Einzelkarten sind übertragbar. Der Veranstalter ist berechtigt, bei unvorhersehbaren Beeinträchtigungen der Plätze Karteninhabern einen Ausweichplatz in der gleichen Preiskategorie zuzuweisen. Schadensersatz- oder Gewährleistungsansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen.

4. Die Dauer- / Tageskarte berechtigt nur eine Person zum Eintritt in die ZF Arena. Dies gilt auch für den Fall, dassder Karteninhaber Kinder mitbringen sollte. Kinder jeden Alters benötigen eine eigene Einlasskarte. Bei Kindern unter sechs Jahren ersetzt ein dementsprechendes Ausweisdokument die Eintrittskarte, der Sitzplatzanspruch entfällt. Der Kartenkäufer erkennt ausdrücklich an, dass mit den Eintrittskarten keinerlei Berechtigung oder Befugnis erworben wird, mit einem Hinweis auf die Veranstaltung, das Spiel oder VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH zu werben bzw. Marketing zu betreiben. Der Kartenkäufer wird die Dauer-/Tageskarte nicht vor, während oder nach der Veranstaltung zu Marketing- oder Werbezwecken verwenden, dieses insbesondere nicht als Preis im Rahmen von Wettbewerben, Spielen, Verlosungen, Wettspiele n oder vergleichbaren Aktivitäten aussetzen oder Promotion-, Werbe- oder Vermarktungstätigkeiten in Verbindung mit der Veranstaltung, dem Spiel oder VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH durchführen. Der Kartenkäufer ist nicht berechtigt, evtl. vorhandene offizielle Embleme, Bezeichnungen oder Maskottchen der Veranstaltung zu verwenden. Es ist untersagt, Promotion- oder Werbeartikel jeglicher Art, insbesondere beschriebene Banner, Abzeichen, Symbole und Flugblätter in die ZF Arena mitzubringen.

5. Ermäßigungen für den Dauerkarten-/Einzelkartenverkauf gelten für folgende Personen:

Kinder bis einschließlich zum 16. Lebensjahr, Schüler, Studenten, Auszubildende, Schwerbehinderte, Zivil- und Wehrdienstleistende. Ein Nachweisdokument ist beim Zutritt zur ZF Arena vorzulegen. Es besteht keinerlei Rückerstattungsanspruch auf den Kaufpreis.

6. Bei verlorenen Dauerkarten stellt auf Wunsch des Karteninhabers die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH gegen eine Bearbeitungsgebühr von 10,- € eine Ersatzkarte aus. Bei Verlust der Dauerkarte ist die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH unverzüglich zu unterrichten. Sodann erfolgt die Sperrung der Dauerkarte und Ausstellung und Versendung einer Ersatzkarte. Für etwaigen Nutzungsausfall oder sonstige Schäden hat der VfB nicht einzustehen. Infolge einer Beschädigung unlesbare Eintrittskarten und Zutritts-/ Parkausweise berechtigen nicht zum Einlass. Der VfB haftet nicht für Verlust, Diebstahl, Zerstörung, Vergessen oder Beschädigung von Eintrittskarten und Zutritts-/Parkausweisen.

7. Bei Versendung von Eintrittskarten per Post übernimmt der Veranstalter für auf dem Postweg verlorene
Bestellungen keine Haftung.

8. Bei fehlerhaften Tickets müssen Reklamationen unverzüglich, binnen einer Woche nach Kenntnisnahme des Defektes geltend gemacht werden. Der VfB ist aus Zeit gründen berechtigt, die neu ausgestellte Dauerkarte an der Tageskasse der ZF Arena zu hinterlegen. Die Dauerkarte wird ausschließlich an den Besteller/ Inhaber persönlich gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises bzw. äquivalenten Dokumentes ausgehändigt.

9. Der Veranstalter haftet nicht für Personen- und Sachschäden. Die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bleibt unberührt. Der Zuschauer erkennt mit dem Kauf einer Eintrittskarte die Hallenordnung der ZF Arena an, die in der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH zur Ansicht ausliegt. Den Anweisungen der Polizei, des Ordnungspersonals, der Hallenverwaltung und des Veranstalters ist Folge zu leisten. Von den zuständigen Behörden, insbesondere den Polizeibehörden getroffene oder angeordnete Maßnahmen gelten für den Kartenbesitzer als verbindlich. Insbesondere verliert er alle Rechte in Verbindung mit der Eintrittskarte, ohne einen Erstattungsanspruch zu haben, wenn infolge einer Verletzung von Verhaltensregeln die Eintrittskarte ungültig wird oder er aus der ZF Arena verwiesen bzw. ihm der Zutritt zur ZF Arena verweigert wird. Es ist möglich, einem Gast den Zutritt zu verweigern, bzw. diesen vom Veranstaltungsort zu entfernen, wenn er sich nicht an diese Verhaltensregeln und alle anderen am Veranstaltungsort geltenden Regeln und Sicherheitsvorkehrungen hält oder (z.B. unter Einfluss von Alkohol, Betäubungsmitteln oder anderen verhaltensverändernden Substanzen) die Veranstaltung oder das Wohlbefinden oder die Sicherheit anderer Zuschauer stört. Der Kunde hat insoweit keinen Anspruch auf Erstattung geleisteter Zahlungen. Es ist verboten, die nachstehenden Gegenstände am Veranstaltungsort zu verwenden, bei sich zu führen oder dorthin zu verbringen: Waffen jeglicher Art sowie Gegenstände, die als Waffen gebraucht werden können; Gegenstände, Stoffe und Inhalte, die geeignet sind, eine Bedrohung der Sicherheit oder öffentlichen Ordnung darzustellen oder den Ablauf des Spiels zu stören oder Personen- oder Sachschäden zu verursachen; Geschosse jeglicher Art wie Bolzen, Holz- oder Metallstücke, Steine, Gläser, Büchsen, Flaschen; entflammbare oder explosive Stoffe, Flüssigkeiten oder Gase, Feuerwerkskörper jeglicher Art; alkoholische Getränke, Betäubungs- oder Aufputschmittel; Glasbehältern, PET-Flaschen, Tetra-Packs, Isolierkannen, Dosen, sperrige Gegenständen, Tonbandgeräten, Foto Film- oder Videokameras; Spruchbänder oder Schilder mit Texten oder Botschaften kommerziellen, anstößigen, böswilligen, provokativen, politischen, ideologischen oder religiösen Inhalts; Fahnen, Spruchbänder, Abzeichen, aufblasbare Gegenstände oder Symbole, die geeignet sind, Sicherheit und Ordnung zu stören oder die Sicht anderer Zuschauer zu behindern; Tiere (sofern nicht ausdrücklich freigegeben); kommerzielle und Werbeartikel und - materialien jeglicher Art, insbesondere Schriften, Handzettel, Abzeichen, Schilder, Symbole und Spruchbänder; andere von de n Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes und/oder anderen entsprechend ermächtigten Personen ausgemachte Objekte, die die Sicherheit und/oder den guten Ruf der Veranstaltung möglicherweise beeinträchtigen. Wenn Gäste mit verbotenen Gegenständen oder bei der Zweckentfremdung unter bestimmten Voraussetzungen zulässiger Gegenstände angetroffen werden, können die Gegenstände eingezogen und/oder die betreffenden Personen des Veranstaltungsorts verwiesen und/oder zu Überprüfungszwecken örtlichen Behörden übergeben werden. Gästen ist am Veranstaltungsort der Besitz, de r Verkauf oder das Verteilen von kommerziellen oder Werbeartikeln wie insbesondere Getränken, Nahrungsmitteln, Souvenirs, Kleidungsstücken oder Flugblättern streng verboten. Derartige Gegenstände können den Betreffenden vo n Mitarbeitern des Ordnungsdienstes oder anderen entsprechend ermächtigten Personen abgenommen oder vorübergehend eingezogen werden; die betreffenden Gäste können des Veranstaltungsorts verwiesen werden.

10. Gäste, die ein Spiel besuchen, erkennen an, dass es sich hierbei um eine öffentliche Veranstaltung handelt und erklären sich dementsprechend damit einverstanden, dass ihr Bild und/oder ihre Worte unentgeltlich für Live- Sendungen in Rundfunk oder Fernsehen oder für sonstige Aufzeichnungen oder Übertragungen, auf Fotos oder mittels anderer bereits existierender oder zukünftiger Technologien aufgenommen und verwendet werden können.

11. Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen – auch für den privaten Gebrauch – sind nicht gestattet. Zuwiderhandlungen können strafrechtlich verfolgt werden. Der Veranstalter ist berechtigt, vorgenannte Gegenstände vorläufig in Verwahrung und in Besitz zu nehmen.

12. Änderungen der Spieltermine sind grundsätzlich möglich. Genaue Daten und Zeiten zum Spielbeginn ergeben sich aus der Tagespresse oder aus dem Internet des Veranstalters unter
www.vfb-volleyball.de. Im Falle einesSpielabbruchs besteht kein Rückgaberecht. Bei Neuansetzung des abgebrochenen Spiels behält die ursprüngliche Karte ihre Gültigkeit. Bei Absage einer Veranstaltung erhält der Karteninhaber den Eintrittspreis gegen Rückgabe der Eintrittskarte bei der Vorverkaufsstelle zurück, bei der er die Karte erworben hat. Eintrittskarten sind generell vom Umtausch ausgeschlossen.

13. VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH verarbeitet die vom Besteller übermittelten personenbezogenen Datenunter Berücksichtigung der in der Bundesrepublik geltenden Datenschutzbestimmungen. Eine Übermittlung der Daten an Dritte ist nur dann möglich, wenn die Übermittlung notwendig ist, um den geschlossenen Dauerkarten und/oder Tageskartenvertrag erfüllen zu können. Sofern der Besteller einer Weiterverwendung ausdrücklich widersprochen hat, ist VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH nicht berechtigt, die vom Besteller erhaltenen Daten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und zur bedarfsgerechten Gestaltung der Angebote von VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen.

14. Spätestens mit Vertragsabschluss wird der Eintrittspreis, der sich aus den aktuellen Preislisten des Veranstalters ergibt, fällig. Die Zahlung hat per Rechnungsausgleich, per Überweisung oder per EC-Karte zu erfolgen. In den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse ist auch Barzahlung möglich. Der Veranstalter ist berechtigt, dem Karteninhaber bis Zahlungseingang, auch mit einer gültigen Eintrittskarte, den Zugang zum Veranstaltungsort zu verweigern.

15. Mit der Abgabe einer Bestellung erkennt der Kunde die Bedingungen des Kaufs, des Ausschlusses, des Weiterverkaufs und der Nichtrückerstattung sowie aller weiteren Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Die Eintrittskarten sind generell vom Umtausch ausgeschlossen.

16. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Vertragsbedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen aus diesem Vertrag einschließlich seiner Nebenbedingungen ist alleiniger Erfüllungsort Friedrichshafen.

Friedrichshafen, 20.01.2012