VfB Volleyball Newsflash

14.12.2018

Nach drei Spielen und drei Siegen in der ZF Arena geht der Dezember-Marathon für den VfB Friedrichshafen weiter. Am Sonntag (16. Dezember, 17 Uhr live bei sporttotal.tv) schlagen die Häfler bei den Hypo Tirol AlpenVolleys Haching auf. Mit dem DVV-Pokalfinalticket in der Tasche möchte das Team von Cheftrainer Vital Heynen jetzt mit einem Sieg den Ligaprimus vom Thron stoßen. Dabei gehen die Gedanken des Belgiers jetzt schon über das Gastspiel nahe München hinaus.

13.12.2018

Der VfB Friedrichshafen steht zum dritten Mal in Folge am 24. Februar 2019 in der Mannheimer SAP Arena im Finale um den DVV Pokal. Die Häfler gewannen ihre Halbfinalbegegnung am Donnerstagabend mit 3:1 (25:20, 25:22, 19:25, 25:22) gegen die SWD powervolleys Düren. Vor 1387 Zuschauern in der ZF Arena konnten die Gäste den VfB in einer hochklassigen Begegnung nur phasenweise in Bedrängnis bringen. Gegner im Finale ist die SVG Lüneburg. Die Nordlichter schlugen die Berlin Recycling Volleys nach 0:2 Satzrückstand mit 3:2.

12.12.2018

Noch ein Spiel trennt die Häfler Volleyballer vom erneuten Einzug in das DVV Pokalfinale in Mannheim. Am Donnerstagabend (18 Uhr live in der Pokalkonferenz bei Sport1) trifft der VfB Friedrichshafen im Halbfinale auf die SWD powervolleys Düren. Das Team um Ex-Häfler Tomas Kocian war schon eine Woche zuvor in der Liga Gast in der ZF Arena und zog mit 1:3 den Kürzeren.

11.12.2018

Am Sonntag, 16. Dezember (17 Uhr) schlägt der VfB Friedrichshafen bei den Hypo Tirol Alpenvolleys Haching auf. Zum Bundesligaspitzenspiel gegen den in der Liga noch ungeschlagenen Tabellenführer will auch der Häfler Fanclub „Bluebears" der Mannschaft die best mögliche Unterstützung liefern und bietet eine Fanfahrt nach Bayern an.

09.12.2018

Der VfB Friedrichshafen hat auch sein zweites Spiel im Dezember für sich entschieden. Die Häfler besiegten vor 2290 Zuschauern in der ZF Arena die United Volleys Frankfurt mit 3:2 (21:25, 21:25, 25:23, 25:18, 15:12) und feierten mit dezimiertem Kader ein eindrucksvolles Comeback nach einem 0:2 Satzrückstand. Bei der Wahl zum wertvollsten Spieler entschieden sich die Trainer bei Frankfurt für Sebastian Schwarz und beim VfB für den eingewechselten Diagonalangreifer Daniel Malescha.

07.12.2018

Das erste von sechs Spielen im Dezember hat der VfB Friedrichshafen erfolgreich absolviert. Am Donnerstagabend gewannen die Mannen von Trainer Vital Heynen mit 3:1 gegen den Ligakonkurrenten SWD powervolleys aus Düren. Keine drei Tage später laufen die Häfler erneut in der ZF Arena auf. Dann zum nächsten Bundesligakracher gegen Verfolger United Volleys Frankfurt am Sonntag (9. Dezember, 17 Uhr live bei sporttotal.tv). Der Champions-League-Neuling hat ebenfalls ein hartes Dezember-Programm und ist zusätzlich von Verletzungssorgen geplagt.

06.12.2018

Der VfB Friedrichshafen hat am Donnerstagabend sein Ligaspiel gegen die SWD powervolleys Düren mit 3:1 (18:25, 25:17, 25:23, 25:17) gewonnen. In einem über weite Strecken zerfahrenen Spiel konnte Düren nur im ersten Durchgang Druck auf die Häfler Annahme ausüben. Vor 1346 Zuschauern wählten die Trainer bei Düren Zuspieler Tomas Kocian und beim VfB David Sossenheimer zu den besten Spielern ihrer Teams. Schon am 13. Dezember begegnen sich die Mannschaften erneut - im Halbfinale des DVV Pokals.

05.12.2018

Das sechste Türchen im Volleyball-Adventskalender versteckt einen echten Kracher. Am Donnerstag (6. Dezember, 19:10 Uhr) kommen die SWD Powervolleys Düren zur Bundesligabegegnung in die ZF Arena. Sollte die Schwäbische Zeitung ihre Nikolauswette gegen den VfB Friedrichshafen gewinnen, werden mindestens 999 Zuschauer mit roten Mützen die Teams anfeuern. Und auch sonst verspricht die Begegnung jede Menge Highlights.

29.11.2018

Der VfB Friedrichshafen tanzt sportlich weiterhin auf drei Hochzeiten. Sowohl in der Volleyball Bundesliga als auch im DVV Pokal sowie in der 2019 CEV Volleyball Champions League sind die Häfler noch im Rennen um die Titel. Daher warten allein im Dezember sechs Pflichtspiele auf Markus Steuerwald & Co.

27.11.2018

Seit September gibt es auf der Geschäftstelle des VfB Friedrichshafen ein neues Gesicht. Clara Gescher absolviert dort ihr „Freiwilliges Soziales Jahr". Die 18-Jährige ist schon die vierte FSJ-lerin, die Jugendtrainer Simon Stegmann betreut. Für die Jugendarbeit und die Talentsichtung in Friedrichshafen ist das für Stegmann nur noch schwer wegzudenken.