Kocian spielt sich aufs Treppchen

12.06.2016

Großer Erfolg für die Häfler Volleyballer. Bei den ersten „Stadtwerk am See Beachdays“ holte VfB-Zuspieler Tomas Kocian mit seinem Partner Johannes Delinksy beim LBS-Cup den dritten Platz. Er gewann das kleine Finale gegen die ehemaligen YoungStars und an 14 gesetzten Hannes Elsäßer und Jannis Hopt, die sich mehr als zufrieden mit ihrem Erfolg zeigten. „Trotz viel Regens war es eine tolle Kulisse am Gondelhafen“, sagte Tomas Kocian über die erste Beachveranstaltung in Friedrichshafen. „Wir kommen gerne wieder“

Friedrichshafen (gek). Mit Heimvorteil starteten Elsäßer/Hopt in das Turnier auf dem Center Court am Gondelhafen. Doch gegen Bender/Stein kassierten die ehemaligen YoungStars eine Niederlage (14:16, 11:15) und mussten sich durch die sogenannte Loserrunde kämpfen. Das gelang ihnen dann allerdings mit Bravour und so gewannen sie die folgenden drei Begegnungen. Von den Nebenfeldern im Strandbad Friedrichshafen zogen sie erneut auf den Center Court und gewannen beim letzten Spiel des Samstags ihr Viertelfinale gegen Schieting/Heidebrecht mit 2:0 (15:9, 15:10). „Normalerweise spiele ich one, two, Barbecue“, sagte Elsäßer am Abend über seine A-Top-Erfahrungen. „Jetzt stehen wir im Halbfinale, das ist schon richtig cool.“ 

Auch VfB-Zuspieler Tomas Kocian wollte von seinem Heimvorteil Gebrauch machen und startete mit seinem Partner Johannes Delinsky mit zwei Siegen, bevor sie auf die Brüder Wolf von den United Volleys RheinMain trafen, die im Turnier an eins gesetzt waren. Mit einer 0:2-Niederlage verabschiedeten sich Kocian/Delinsky in die Loserrunde, doch auch sie kämpften sich zurück ins Turnier und machten am Samstagabend den Einzug ins Halbfinale gegen Loritz/Dollhofer (15:12, 15:11) perfekt. 

Am Sonntagmorgen  wurden die Spiele nicht einfacher: Elsäßer/Hopt mussten gegen die Brüder Wolf antreten. Während sie schwer in den ersten Satz fanden, bewiesen sie Kampfgeist und kamen stärker in Satz zwei zurück. Ganz reichte es letztlich nicht (14:21, 17:21), doch auch das kleine Finale war für die beiden ehemaligen YoungStars ein großer Erfolg. Kocian hingegen haderte mit seinem Halbfinale mehr. Gegen Köder/Koch hatte sich der Häfler Zuspieler größere Chancen ausgemalt, doch die an sechs gesetzten hatten ein glückliches Händchen, spielten immer wieder mit der Netzkante und entschieden die Partie gegen den Lokalmatador für sich (16:21, 21:23).  Somit trafen die beiden Häfler Teams im kleinen Finale aufeinander. 

Die Zuschauer trotzten dem mittlerweile strömenden Regen und feuerten beide Teams lautstark an. Kocian/Delinsky fanden besser in die Partie, doch die an 14. gesetzten Elsäßer/Hopt hielten dagegen, lieferten sich spannende Ballwechsel. Letztlich setzten sich Kocian/Delinsky durch (21:19, 21:14) und zeigten sich dann auch wieder versöhnt. „Der dritte Platz war das Maximum, was wir herausholen konnten“, sagte Kocian und lobte das Turnier am Gondelhafen. „Trotz viel Regens war es eine tolle Kulisse“, so der 28-jährige. „Wir kommen gerne wieder“.“ Elsäßer und Hopt war das Strahlen auch nach dem vierten Platz nicht zu nehmen. „Mehr ging nicht“, sagte der Libero des TV Rottenburg. „Unser Ziel haben wir mehr als erreicht.“

Die Ergebnisse mit Häfler Beteiligung: 
Elsäßer / Hopt – Bender /Steinkemper 14:16, 11:15 
Elsäßer/Hopt – Frieß/Schmid 15:13, 15:11
Elsäßer/Hopt – Finkbeiner/Sigle 16:14, 15:13
Elsäßer/Hopt – Eckenweber/Jann 18:20, 15:10, 18:16
Elsäßer / Hopt – Schieting /Heidebrecht 15:9, 15:10
Elsäßer/Hopt – Wolf/Wolf 14:21, 17:21
 
Kocian/Delinksy – Klaue/Nadale 15:12, 16:14
Kocian/Delinksy – Finkbeiner/Sigle 16:14, 15:13
Kocian/Delinksy –Wolf/Wolf 8:15, 13:15
Kocian/Delinksy – Loritz/Dollhofer  15:12, 15:11
Kocian/Delinksy – Köder/Koch 16:21, 21:23

Kocian/Delinsky – Elsäßer/Hopt 21:19, 21:14

Die Platzierungen: 
1Georg Wolf (Volleyball Internat Frankfurt )
        Peter Wolf (TG Rüsselsheim/ TV Salmünster)
2Patrick Köder (SV Fellbach)
        Timo Koch (SV Fellbach/Team Regensport)
3Tomas Kocian (VFB Friedrichshafen)
        Johannes Delinsky (TGM Mainz Gonsenheim)
4Jannis Hopt (United Volleys RheinMain)
        Johannes Elsäßer (TV Rottenburg)
5Raphael Schieting (SG Breisach-Gündlingen)
        Thomas Heidebrecht (SSC Karlsruhe)
5Benny Loritz (SSC Karlsruhe)
        Benjamin Dollhofer (SSC Karlsruhe)
7Christian Eckenweber (TuS Durmersheim/Team Rege.)
        Gerrit Jann (TGM Gonsenheim
7 Tim Kreuzer (SV Fellbach / Team Regensport)
        Marvin Klass (SV Fellbach)
9Hannes Lampert (TG Bad Waldsee)
        Benni Weimann (TSV Georgii Allianz Stuttgart)
9Andreas Bender (Untersee Volleys)
        Heiko Steinkemper (USC Freiburg)
9Jonathan-Leon Finkbeiner (BTFS 411)
        August Sigle (BTFS 411)
9Felix Hinkelmann (TUS 1859 Hamm)
        Tobias Schenk (USC Konstanz)
13Felix Klaue (SV Fellbach )
        Valentino Nadale (SV Fellbach)
13Roland Frieß (ASV Landau)
        Simon Schmid (FT 1844 Freiburg)
13Stephan Weber (TSV Eningen)
        Martin Schaffner (TV Denzlingen)

Zurück zur Übersicht