Mittelblocker Kevorken wechselt zum VfB

09.06.2017

Scott Kevorken wird in der kommenden Saison für den VfB Friedrichshafen aufschlagen. Der 26-jährige Amerikaner wechselt von der SVG Lüneburg an den Bodensee und verstärkt den Mittelblock der Häfler. „Ich komme hierher, weil ich Titel gewinnen und mich selbst als Spieler weiterentwickeln will“, sagt der 2,03-Meter große Kevorken

Friedrichshafen (gek). In der vergangenen Saison stand der sympathische Mittelblocker noch auf der anderen Seite des Netzes und blockte die Bälle ins Feld des VfB Friedrichshafen – in der kommenden Saison wechselt Scott Kevorken die Seite und greift für die Häfler Volleyballer an. Der 26-jährige US-Amerikaner unterschreibt einen Einjahresvertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr und freut sich auf eine neue Herausforderung. „Friedrichshafen ist eine Steigerung zu Lüneburg und ich freue mich auf die Aufgaben mit meinem Team“, sagt der Mittelblocker. 

Sein neuer Trainer Vital Heynen kann diese Aufgaben ganz klar benennen: „Scott ist in den letzten beiden Jahren einer der besten Mittelblocker in Deutschland gewesen“, weiß Heynen. „Er hat einen guten Aufschlag, ist stark im Angriff und es ist bekannt, dass er ein sehr guter Typ ist, der die Mannschaft mitreißt und dem Team auch außerhalb des Feldes helfen kann.“ Seit 2014 war Kevorken mit der SVG Lüneburg in der deutschen Bundesliga unterwegs, erreichte gleich im ersten Jahr nach dem Aufstieg in das Oberhaus der Liga das Pokalfinale und Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. In dieser Saison verpasste der Norddeutsche Club denkbar knapp die Halbfinals und beendete seine Saison auf dem fünften Platz. 

„Mit dem VfB will ich mindestens einen Titel gewinnen“, sagt Kevorken, der sich gerade in den USA aufhält und sich dort für einen Einsatz mit der Nationalmannschaft fit hält. „Ich würde gerne meine Chance beim „Pan-American Volleyball Cup“ nutzen, um internationale Erfahrungen zu sammeln“, sagt er und will diese auch beim VfB zu seinem Vorteil nutzen, da die Häfler bereits zum 20. Mal in der Vereinsgeschichte in Europas Königsklasse der Champions League antreten werden. 

Bereits als Jugendlicher kam Kevorken zum Volleyball und bewies großes Talent. Mit den US-Nationalmannschaften der Jugend und Junioren gewann der Mittelblocker 2008 und 2010 die NORCECA-Meisterschaft. 2010 begann er sein Studium an der UC Irvine und erreichte 2011 mit den Junioren der USA den vierten Platz bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Mit der Universitätsmannschaft wurde Kevorken 2012 und 2013 NCAA-Meister und in der Folge von der SVG Lüneburg nach Deutschland geholt. Schon damals freute sich der Mittelblocker auf Deutschland und kann es auch jetzt kaum erwarten, zurückzukehren. „Ich liebe Deutschland und freue mich darauf in Friedrichshafen zu spielen. Ich bin sehr aufgeregt und freue mich auf die neuen Herausforderungen“, so der sympathische Amerikaner. 

Steckbrief Scott Kevorken: 
Geburtstag: 16. Februar 1991 in Tarzana (USA)
Größe: 2,03 Meter 
Position: Mittelblock 
Bisherige Vereine: 2007-2009 Pacific Palisades, 2010-2013 UC Irvine, 2014-2017 SVG Lüneburg
Größer Erfolge: 2008 NORCECA-Meister Jugend, 2010 NORCECA-Meister Junioren, 2011 vierter Platz bei der Juniorenweltmeisterschaft in Brasilien, 2012 und 2013 NCAA-Meister, 2014/2015 Vizepokalsieger 

 

Zurück zur Übersicht