VfB Volleyball Newsflash

22.09.2017

Ab dem 25. September eröffnet der VfB Friedrichshafen den Verkauf von Tageskarten für die Spiele der Häfler Volleyballer in der ZF Arena. Die Tickets sind sowohl über das Ticketportal Reservix als auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH erhältlich.

18.09.2017

Am 28. September zeigt sich die Mannschaft des VfB Friedrichshafen zum ersten Mal offiziell den Häfler Fans. Bei der Mannschaftspräsentation im Foyer der ZF Arena stehen sowohl die etablierten als auch die neu dazugekommenen Spieler im Vordergrund und nehmen sich Zeit für ihre Unterstützer. Ein Highlight wird die Präsentation der neuen ERIMA-Trikots sein, die die Fans schon an diesem Abend im Fanshop erwerben können. Los geht es am 28. September um 19 Uhr, das offizielle Programm beginnt eine halbe Stunde später.

08.09.2017

Sollte der Bodensee noch einen „Sunnyboy" gebraucht haben, ist er jetzt da. Scott Kevorken wechselte in dieser Saison von der SVG Lüneburg zum VfB Friedrichshafen. Drei Jahre war er in Norddeutschland unter Vertrag und will jetzt einen Titel mit der „vermutlich besten Mannschaft Deutschlands". Beim Medizincheck erzählt Kevorken unter anderem, warum er Volleyballer und nicht Filmstar geworden ist

05.09.2017

Der Volleyball Supercup bekommt für seine zweite Auflage mit Hannover nicht nur einen neuen Spielort, sondern auch neue starke Partner. Am 8. Oktober kämpfen in der TUI-Arena mit den Volleyball-Frauen vom SSC Palmberg Schwerin und dem Allianz MTV Stuttgart sowie den Männern der Berlin Recycling Volleys und VfB Friedrichshafen vier Teams um den jeweils ersten Titel der Saison 2017/2018. Abseits des Spielfeldes gibt es aber auch engagierte Sponsoren, die für ein gelungenes Event sorgen.

01.09.2017

Daniel Malescha nimmt 2017/2018 seine zweite Saison mit dem VfB Friedrichshafen in Angriff. Als Identifikationsfigur und Topscorer in Herrsching verließ er den Ammersee und musste sich am Bodensee vor allem eines: eingewöhnen. Jetzt will er angreifen und die kommende Saison zu seiner machen. Und zum Ausgleich setzt er auf ein doch ziemlich unerwartetes Hobby.

25.08.2017

Mit einem Grillfest haben sich die Häfler Volleyballer bei den Bluebears, dem Fanclub des VfB Friedrichshafen, am Bodensee zurückgemeldet. Vor dem großen Saisonauftakt am 8. Oktober in der Hannoveraner TUI Arena zum VBL Supercup gegen die Berlin Recycling Volleys haben die Fans die Spieler aus der Nähe erlebt und im Sand ihre volleyballerischen Fähigkeiten sogar selbst auf Herz und Nieren geprüft.

23.08.2017

Wie jedes Jahr erwacht die ZF Arena nach der Sommerpause im August wieder aus ihrem Volleyball-Dornröschenschlaf. Die Profis beginnen mit der Vorbereitung. In diesem Jahr war allerdings noch mehr Volleyball in der Arena zu sehen. Vom 14. bis zum 20. August trainierten dort 30 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren „wie die Profis" - beim ersten internationalen Volleyball-Camp des VfB Friedrichshafen

19.08.2017

Personelle Veränderungen bei der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH:  Geschäftsführer Sebastian Schmidt bat den Beirat in dieser Woche seinen Vertrag zum 30. September aufzulösen, da ihm ein sehr attraktives Angebot im Sport vorliegt. Ein Kandidat für die Nachfolge ist noch nicht in Aussicht, an einer zeitlichen Lösung wird derzeit mit Nachdruck gearbeitet

18.08.2017

Andreas Takvam kam als unbekannter Mittelblocker an den Bodensee und hinterließ in seiner ersten Saison eine beeindruckende Visitenkarte in Volleyball-Europa. Er ist einer der Besten seiner Zukunft, doch das reicht dem 24-Jährigen Norweger nicht. Er möchte einen weiteren Schritt in seiner Karriere gehen und wechselt dafür sogar die Position. Mit aufgeladenen Batterien nimmt er das in Angriff und arbeitet akribisch rund um die Uhr. Für uns hat er sich trotzdem Zeit genommen - für eine Runde Swinggolf mit Blick auf den Bodensee.

11.08.2017

Simon Tischer in der Sommerpause in einer ruhigen Minute zu erwischen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Neben Studium, Familie und der Vorbereitung auf die kommende Saison hat der Häfler Kapitän wenig Zeit: wenig Zeit für Hobbies und wenig Zeit für Müßiggang. Trotzdem haben wir Tischer für zwanzig Minuten erwischt, um mit ihm über Entscheidungen im Sportlerleben, sein ultimatives Rezept für die Jugend und natürlich auch über seine Pläne nach dem Sport gesprochen.