VfB Volleyball Newsflash

25.01.2016

Das letzte Spiel in der Vorrunde in Europas Königsklasse steht an. Bereits am Dienstagabend (26. Januar, 20 Uhr) empfängt der VfB Friedrichshafen den russischen Topclub Dinamo Moskau, der derzeit den zweiten Platz in der Gruppe belegt. Für VfB-Trainer Stelian Moculescu geht es darum, ein gutes Spiel zu zeigen

23.01.2016

Dieser Abend war nichts für schwache Nerven: Am Samstag gewann der VfB Friedrichshafen in fünf Sätzen mit 3:2 gegen die United Volleys (17:25, 25:15, 21:25, 25:23, 15:12). Der Gegner war schwer zu knacken, vor 3.000 begeisterten Zuschauern boten sich beide Mannschaften einen Schlagabtausch vom Feinsten, bei dem der VfB am Ende den längeren Atem hatte. Als wertvollste Spieler wurden bei Friedrichshafen Libero Luke Perry und bei den United Volleys Außen-Annahmespieler Moritz Reichert ausgezeichnet. 

22.01.2016

Am Samstagabend (23. Januar, 19.30 Uhr) kommt es zum Spitzenspiel in der Volleyball Bundesliga. Der VfB Friedrichshafen empfängt mit den United Volleys die Überraschungsmannschaft des Jahres, die den Häflern dicht auf den Fersen ist. Zwei Mal trafen beide Teams in der Saison aufeinander. Ein Sieg und eine Niederlage stehen zu Buche, der VfB will zu Hause die Bilanz zu seinen Gunsten verbessern. 

21.01.2016

Der VfB Friedrichshafen verlor am Donnerstagabend sein Rückspiel in der 2016 CEV DenizBank Champions League mit 1:3 (23:25, 25:22, 21:25, 23:25) gegen den Tabellenführer der Gruppe B Ziraat Bankasi Ankara. Auswärts gelang es den Häflern nur im zweiten Satz sich durchzusetzen, vor allem im Aufschlag passierten zu viele Fehler. Topscorer wurde erneut auf Häfler Seite mit 23 Punkten Adrian Gontariu, der sich diesen Titel holte, obwohl er im vierten Satz pausierte

20.01.2016

Für den VfB Friedrichshafen geht es im neuen Jahr Schlag auf Schlag. Zwei Volleyball-Leckerbissen erwarten die Fans binnen 48 Stunden. Am Donnerstag können sie in der ZF Arena beim Public Viewing ihr Team anfeuern, wenn es gegen den Führenden der Gruppe B Ziraat Bankasi Ankara in der 2016 CEV DenizBank Volleyball Champions League kämpft (21. Januar, 18 Uhr deutsche Zeit). Zwei Tage später steht die Mannschaft von Cheftrainer Stelian Moculescu zum Hammermatch in der Bundesliga gegen die Überraschungsmannschaft der United Volleys (23. Januar, 19.30 Uhr) in der Volleyball Bundesliga auf dem Parkett

19.01.2016

Zum Spiel gegen Ziraat Bankasi Ankara bietet der VfB Friedrichshafen am Donnerstagabend ein Public Viewing an. Ab 17.30 Uhr (Anpfiff 18 Uhr) können Fans gemeinsam in der VIP-Lounge der ZF Arena das Champions-League-Spiel verfolgen. Der Eintritt ist frei

16.01.2016

Am Samstagabend gewannen die Häfler Volleyballer das Schwabenderby gegen den TV Rottenburg mit 3:0 (28:26, 25:8, 25:17). Vor 1660 Zuschauern brauchten die Häfler um Andrae und Tischer, die beide ihre Premiere nach im Team des VfB hatten, 76 Spielminuten für einen Sieg. Einzig im ersten Satz lief es noch nicht ganz rund – die Sätze zwei und drei dominierte der VfB. Als wertvollste Spieler wurden bei Friedrichshafen Außen-Annahmespieler Baptiste Geiler, der mit 19 Punkten ebenfalls Topscorer des Spiels war und beim TVR Zuspieler Federico Cipollone ausgezeichnet.

15.01.2016

Am Samstagabend (16. Januar, 19.30 Uhr) empfängt der VfB Friedrichshafen zum Jahresauftakt den TV Rottenburg in der ZF Arena. Im Schwabenderby wollen die Häfler ihren zweiten Platz in der Bundesliga festigen und die gute Form vom Jahresende bestätigen

14.01.2016

Unter diesem Motto geht er Jahr für Jahr in die neue Saison – hat mehr als 40 Titel gesammelt und Volleyballdeutschland geprägt. In dieser Woche feiert VfB-Coach Stelian Moculescu sein 40-jähriges Trainerjubiläum. Das Erfolgsgeheimnis dabei: „Ich hasse es zu verlieren. Also setze ich alles daran, dass wir gewinnen“

07.01.2016

Zuspieler Arslan Eksi kehrt in die Türkei zurück. Dies entschieden der Sportler und die Verantwortlichen der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH am Mittwochabend gemeinschaftlich. Nach der Genesung von dem verletzten Kapitän und Zuspieler Simon Tischer setzten sich Eksi und der VfB zusammen. „Es war eine tolle Erfahrung in Friedrichshafen“, so Eksi. „Der VfB hat einen Fan dazugewonnen, ich wünsche meinen Teamkollegen einen erfolgreichen Saisonverlauf.“