VfB Volleyball Newsflash

07.05.2018

Nach einem 0:2-Rückstand hat der VfB Friedrichshafen die Finalserie gedreht. In Berlin haben die Häfler in fünf Sätzen das Spiel fünf am Bodensee erzwungen. Nur noch Restkarten sind verfügbar für das Spiel der Spiele am Mittwoch (9. Mai, 20 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr), das entscheidet, ob Friedrichshafen oder Berlin die bronzene Schale in die Vitrine stellen darf. Für einen Spieler auf Häfler Seite bedeutet die Begegnung allerdings noch mehr. Kapitän Simon Tischer wird am Mittwoch ein allerletztes Mal als Profi die ZF Arena betreten.

06.05.2018

Der VfB Friedrichshafen hat die Serie gegen die Berlin Recycling Volleys ausgeglichen. In einem packenden Spiel besiegten die Häfler die Berliner mit 3:2 (25:19, 33:31, 22:25, 19:25, 15:13). Nach zwei gewonnen Sätzen holte Berlin zum 2:2 auf und erzwang den fünften Satz, den das Team von Trainer Vital Heynen für sich entschied. Das Duell um die Meisterschaft findet nun am kommenden Mittwoch (9. Mai, 20 Uhr) in der ZF Arena den endgültigen Sieger.

04.05.2018

Nach dem 3:1 Sieg des VfB Friedrichshafen gegen die Berlin Recycling Volleys geht die Finalserie um die deutsche Volleyballmeisterschaft in die nächste Runde. Am Sonntag (6. Mai, 15 Uhr) kann Berlin erneut den Titel holen. Die Häfler würden mit einem weiteren Sieg die Entscheidung auf das finale fünfte Spiel kommenden Mittwoch in der ZF Arena vertagen. Das berühmte „Momentum" spricht dabei für die Volleyballer vom Bodensee. Für alle daheim Gebliebenen bietet der VfB ab 14:30 Uhr ein Public Viewing im Foyer der ZF Arena an.

02.05.2018

Der VfB Friedrichshafen hält die Playoffs um die deutsche Meisterschaft offen. Die Häfler gewannen das dritte Spiel der „best-of-five"-Serie gegen die Berlin Recycling Volleys mit 3:1 (25:23, 25:16, 22:25, 25:23). Vor 1991 Zuschauern zeigten sich die Häfler vor allem im Block und der Feldabwehr in verbesserter Form und konnten ihre Chancen nutzen. Als beste Spieler wählten die Trainer Adam White bei Berlin und für die Häfler Athanasios Protopsaltis.

30.04.2018

Drei Siege brauchen die Häfler Volleyballer noch, um Meister zu werden. Den ersten davon wollen und müssen Sie am Mittwoch (2. Mai, 20 Uhr) in der ZF Arena einfahren. Die Mannschaft, die Berlin schon fünf Mal in dieser Saison geschlagen hat, gibt deshalb auch nach zwei Niederlagen in den Finals so schnell nicht auf. Erst Recht nicht nach der Wundersaison 2014/2015, als ein schon abgeschriebener VfB mit Thilo-Späth-Westerholt noch den Titel holte.

29.04.2018

Der VfB Friedrichshafen verliert auch das zweite Spiel in den Playoffs um die deutsche Volleyballmeisterschaft gegen die Berlin Recycling Volleys. Die Häfler unterlagen in Berlin mit 2:3 (25:19, 27:29, 20:25, 25:17, 11:15) und stehen nun vor dem Heimspiel am kommenden Mittwoch in der ZF Arena mit dem Rücken zur Wand. Berlin fehlt noch ein Sieg zum Titel. Friedrichshafen muss dafür alle drei noch möglichen Spiele für sich entscheiden.

27.04.2018

In den Playoffs um die deutsche Volleyballmeisterschaft geht es Schlag auf Schlag. Nach der Niederlage der Häfler Volleyballer am vergangenen Donnerstag haben sie schon am Sonntag (29, April, 15 Uhr) in Berlin die Chance auf Wiedergutmachung. Kapitän Simon Tischer ist sich sicher, dass diese auch gelingen kann. Schließlich habe sein Team nicht gegen einen übermächtigen Gegner verloren, sondern selbst die Partie aus der Hand gegeben.

26.04.2018

Nach der ersten Begegnung gegen die Berlin Recycling Volleys liegt der VfB Friedrichshafen in den Playoffs mit 0:1 zurück. Die Häfler verloren am Donnerstagabend mit 1:3 (25:22, 21:25, 22:25, 19:25) gegen den Hauptstadtclub. Nach einem sicheren ersten Durchgang riss beim Team von Vital Heynen Mitte des zweiten Satzes der Faden. Als beste Spieler wählten die Trainer Kyle Russell für Berlin und Simon Tischer für Friedrichshafen. Das zweite Spiel der Serie „best of five" findet kommenden Sonntag (29, April, 15 Uhr) in Berlin statt.

25.04.2018

Über 40 Spiele haben die Volleyballer des VfB Friedrichshafen in den Knochen und die wichtigsten Spiele des Jahres stehen noch bevor. Maximal fünf Mal treffen die Häfler noch auf die Berlin Recycling Volleys, ehe der deutsche Volleyballmeister 2018 fest steht. Vor dem Auftakt in die Finalserie am Donnerstag (26. April, 20 Uhr live bei sportdeutschland.tv) hat VfB-Außenangreifer David Sossenheimer über den Häfler Teamgeist, den Mythos Hybridaufschlag und über den unbedingten Willen seiner Mannschaft gesprochen.

24.04.2018

Der Showdown in der 1. Volleyball Bundesliga steht bevor. Am kommenden Donnerstag (26. April, 20 Uhr live bei sportdeutschland.tv) empfängt der VfB Friedrichshafen die Berlin Recycling Volleys zum ersten Spiel der Finalserie (best of five). Der amtierende Supercup- und Pokalsieger hat dabei die Statistik auf seiner Seite. Und auch die Form aus der ganzen Saison spricht für die Häfler Volleyballer, die außerdem den Heimvorteil für sich verbuchen können.