VfB Volleyball Newsflash

01.07.2018

Interimsgeschäftsführer Peter Turkowski scheidet zum 30. Juni aus seinem Amt. Der Mitgesellschafter der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH übergibt seine Tätigkeit, die er im Oktober 2017 aufgenommen hatte, planmäßig an Guido Heerstraß. Turkowski bleibt den Volleyballern jedoch weiterhin erhalten, da er einen Platz im Beirat der GmbH einnehmen wird

25.06.2018

Philipp Collin und Thilo Späth-Westerholt haben den „Cashflow Beach Cup" im Rahmen der „SWS Beachdays" am Häfler Bodenseeufer gewonnen. Die beiden mit einer Wildcard gestarteten VfB-Profis setzten sich im Finale mit 2:0 gegen Gerbig/Steinkemper durch. Die Häfler Neuverpflichtung Martin Krüger konnte ebenfalls seinen ersten Erfolg am schwäbischen Meer feiern. Der Zuspieler sicherte sich mit Partner Jannis Hopt den dritten Rang und siegte im kleinen Finale gegen Eckenweber/Wenz.

22.06.2018

Schon zum dritten Mal gehen 2018 die „Stadtwerk am See Beachdays" am Friedrichshafener Gondelhafen über die Bühne. Und schon zum dritten Mal ist ein zweitägiges Beachvolleyballturnier das Highlight für die Zuschauer. Am Samstag und Sonntag (23. und 24. Juni, ab jeweils 9 Uhr) treten die besten Beachduos Süddeutschlands beim „Cashflow Cup" gegeneinander an. Und auch drei Profis des VfB Friedrichshafen wagen den Schritt von der Halle in den Sand.

18.06.2018

Am Dienstag (19. Juni) beginnen am Friedrichshafener Bodenseeufer die dritten „Stadtwerk am See Beachdays". Der VfB Friedrichshafen verwandelt dann die Gegend rund um den Gondelhafen zusammen mit MCD Sportmarketing aus Überlingen in eine Beacharena, bei der nicht nur Volleyball im Vordergrund steht. Auch die Handballer und Fußballer können sich im Sand bei den Beachdays austoben. Die Profis der Häfler Volleyballer werden ebenfalls in das Geschehen eingreifen - gleich am Dienstag zum Auftakt mit einem Einlagespiel. Krönender Abschluss wird am Wochenende (23. und 24. Juni) der „Cashflow Beach-Cup" sein.

15.06.2018

Auswärtslos für den VfB Friedrichshafen: Im Achtelfinale des DVV-Pokal treffen die Häfler am 3./4. November 2018 im Schwabenderby auf den TV Rottenburg. Das wurde am 15. Juni auf der Bundesligaversammlung in Zeuthen bei Berlin ausgelost

12.06.2018

Jakub Janouch wird in der Saison 2018/2019 beim VfB Friedrichshafen als Zuspieler die Fäden ziehen. Der 27-Jährige wurde mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet und spielte bisher für VK Dukla Liberec. Für Janouch ist Friedrichshafen die erste Station im Ausland. Trotzdem war der tschechische Nationalspieler ganz oben auf der Wunschliste des Häfler Trainers Vital Heynen.

07.06.2018

Mit Michal Petras hat der VfB Friedrichshafen seinen vierten und damit letzten Außenangreifer für die Saison 2018/2019 verpflichtet. Der slowakische Nationalspieler hat für zwei Jahre beim Club vom Bodensee unterschrieben und wechselt vom österreichischen Club SK Posojilnica Aich/Dob zu den Häflern.

07.06.2018

- Kooperation deutlich ausgeweitet: Pro Saison in der Volleyball Bundesliga der Frauen und der Männer mindestens 51 Partien live auf SPORT1 im Free-TV
- Auftakt am 18. Oktober mit dem Spitzenspiel der 1. Volleyball Bundesliga der Männer zwischen Berlin Recycling Volleys und SWD powervolleys Düren
- Die SPORTTOTAL AG stellt Produktion zur Verfügung – damit erstmals innovative Remote-Technik seriell im TV auf SPORT1 im Einsatz

06.06.2018

Der VfB Friedrichshafen ist in der Saison 2018/2019 direkt für die Gruppenphase der CEV Volleyball Champions League gesetzt. Das ist das Ergebnis einer Reform der europäischen Königsklasse durch den europäischen Volleyballverband CEV. Damit sind Meister Berlin und Vizemeister Friedrichshafen zwei von 18 direkt qualifizierten Teams. Der Ligadritte United Volleys Rhein Main hat in einer Qualifikationsrunde ebenfalls die Chance, in die Champions League einzuziehen.

04.06.2018

Der VfB Friedrichshafen kann weiter auf seine beiden Hauptangreifer vertrauen. Auch in der Saison 2018/2019 werden sich sowohl Daniel Malescha als auch Bartlomiej Boladz das Häfler Trikot überstreifen. Die beiden Diagonalangreifer stehen mindestens noch ein Jahr beim deutschen Pokalsieger unter Vertrag.