VfB Volleyball Newsflash

19.08.2017

Personelle Veränderungen bei der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH:  Geschäftsführer Sebastian Schmidt bat den Beirat in dieser Woche seinen Vertrag zum 30. September aufzulösen, da ihm ein sehr attraktives Angebot im Sport vorliegt. Ein Kandidat für die Nachfolge ist noch nicht in Aussicht, an einer zeitlichen Lösung wird derzeit mit Nachdruck gearbeitet

18.08.2017

Andreas Takvam kam als unbekannter Mittelblocker an den Bodensee und hinterließ in seiner ersten Saison eine beeindruckende Visitenkarte in Volleyball-Europa. Er ist einer der Besten seiner Zukunft, doch das reicht dem 24-Jährigen Norweger nicht. Er möchte einen weiteren Schritt in seiner Karriere gehen und wechselt dafür sogar die Position. Mit aufgeladenen Batterien nimmt er das in Angriff und arbeitet akribisch rund um die Uhr. Für uns hat er sich trotzdem Zeit genommen - für eine Runde Swinggolf mit Blick auf den Bodensee.

11.08.2017

Simon Tischer in der Sommerpause in einer ruhigen Minute zu erwischen ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Neben Studium, Familie und der Vorbereitung auf die kommende Saison hat der Häfler Kapitän wenig Zeit: wenig Zeit für Hobbies und wenig Zeit für Müßiggang. Trotzdem haben wir Tischer für zwanzig Minuten erwischt, um mit ihm über Entscheidungen im Sportlerleben, sein ultimatives Rezept für die Jugend und natürlich auch über seine Pläne nach dem Sport gesprochen.

08.08.2017

Der VfB Friedrichshafen reist gerne zum Volleyball Supercup nach Hannover. Denn bei der Berlin-Premiere im Vorjahr verbuchten die Volleyballer vom Bodensee einen 3:0-Erfolg (25:16, 25:20, 25:21) gegen die BR Volleys für sich. Am 8. Oktober in der TUI Arena steht dem Supercup-Titelverteidiger wieder der Deutsche Meister aus der Hauptstadt gegenüber. Gegen diesen spielen die Friedrichshafener besonders gerne.

04.08.2017

Am 8. Oktober 2017 startet der VfB Friedrichshafen gegen die Berlin Recycling Volleys aus Berlin beim Supercup in Hannover in die Saison 2017/2018. Markus Steuerwald ist nach einem kurzen Urlaub zurück am Bodensee und bereitet sich langsam auf den Trainingsbeginn Mitte August vor. Beim Kochen in seiner Häfler Wohnung hat Steuerwald verraten, warum er seinen Spitznamen „Schnitzel“ gar nicht so mag, warum er trotz amerikanischer Frau kein Globetrotter ist und was im Regelfall auf seinem Speiseplan steht. 

21.07.2017

Beruf und Beruf unter einen Hut zu bekommen, das ist für Thilo Späth-Westerholt seit einigen Jahren kein Kunststück mehr. Der 30-jährige arbeitet bei der Sparkasse Bodensee als Firmenkundenberater und steht bei den Häfler Volleyballern als mittlerweile Dienstältester auf dem Feld. Im Interview verrät der Familienvater, wie er diese Doppelbelastung geregelt bekommt, was es so Besonders macht beim VfB zu spielen und was er am Ende der kommenden Saison gerne in der Zeitung lesen würde

18.07.2017

Der VfB Friedrichshafen verpflichtet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2017/2018, die mit dem VBL Supercup am 8. Oktober in der Hannoveraner TUI Arena beginnt. Mit Bartlomiej Boladz stößt ein talentierter polnischer Diagonalangreifer zum Häfler Team. Boladz wechselt von Czerni Radom nach Friedrichshafen und hat ein klares Ziel: Wir werden zusammen alles geben, um den Fans nur gute Momente zu bescheren.“

14.07.2017

Der VfB Friedrichshafen verpflichtet einen weiteren Hochkaräter für die Position des Mittelblockers. Der 26-jährige Philipp Collin wird zur kommenden Saison vom französischen CEV-Cup-Gewinner Tours VB an den Bodensee wechseln. Collin, der im Moment auf der Smart-Beach-Tour im Sand sein Glück versucht, stößt Anfang September zur Vorbereitung der Häfler Volleyballer.

11.07.2017

Mit Martin Atanasov verpflichtet der VfB Friedrichshafen seinen dritten Außenangreifer für die Saison 2017/2018. Der 20-jährige Bulgare wechselt aus der Türkei nach Friedrichshafen und gewann in Bulgarien schon eine Meisterschaft und stand im Pokalfinale. Vital Heynen setzt bewusst auf das junge Talent und spricht von Atanasov von einem, der „ein großer Spieler“ werden kann.

07.07.2017

Die Fans des VfB Friedrichshafen fahren zum zweiten VBL Supercup am 8. Oktober in die TUI-Arena nach Hannover. Beim Aufeinandertreffen der Pokalsieger und der Meister der Damen und Herren begegnen sich Stuttgart und Schwerin und Friedrichshafen und Berlin. Die Eintagesfahrt kostet 65€ und beinhaltet den Eintritt, die Fahrt im Fanbus und das Eventprogramm rund um die Volleyballspiele