European Champions League
Deutscher Meister Pokalsieger

VfB Volleyball Amateure

VfB Volleyball Amateure

Im Fahrwasser der erfolgreichen VfB-Männerteams brachten es auch die Jugendmannschaften des Vereins seit den 80-er Jahren immer wieder zu meisterlichen "Abschlüssen". Über 100 Titel der Nachwuchsmannschaften - von der D-Jugend bis zur A-Jugend - gehen auf das Konto des VfB.

Dieser Erfolg hat viele Namen, doch einer sticht wie kein anderer heraus: Helmut Zirk, der maßgeblich seit 1987 den VfB-Nachwuchs betreut. Er und vor ihm Marc Gerson hatten erkannt, dass die Jugendarbeit das zweite wichtige Standbein neben der Bundesliga ist. Beider Vision ist bis heute die des "Volleyball-Lehrers" und VfB-Urgesteins Helmut Zirk: junge Talente aus der eigenen "Kaderschmiede" bis an die Spitze zu bringen.

Mit dem Vorbild der "Großen" vor der Nase ist die Motivation nicht schwer. Nahezu jeder Volleyball-Steppke will mal in der 1. Liga spielen. Einige haben es geschafft. Stellvertretend für sie seien die Brüder Rüdiger und Dietmar Bauer, Norbert Kunstek, Florian Mack, Volker Kosemund oder Max Günthör genannt, die alle beim VfB-Erstligateam in den Reihen standen.

Hier gehts zur Website der Volleyball-Amateure