YoungStars müssen sich finden

09.01.2014

Bei den Volley YoungStars Friedrichshafen hatte der „Weihnachtsspeck“ keine Chance, sich auf die Rippen zu setzen. Vereinstraining und Nationalmannschaftslehrgänge haben dafür gesorgt, dass die Häfler in Form bleiben. Das wollen die Jungs vom Bundesstützpunkt zum Rückrundenauftakt gegen SV Schwaig unter Beweis stellen. Anpfiff ist am Sonntag, 12. Januar, um 16 Uhr in der ZF-Arena Friedrichshafen.

Die 1997er Jahrgänge waren mit der Baden-Württemberg-Auswahl im Einsatz: Vor Weihnachten bei einem Lehrgang in Albstadt, danach bei einem internationalen Turnier in Loreto, bei dem sie den siebten Platz belegt haben. Die U21-Nationalspieler Timon Schippmann, Jannis Hopt, Jakob Günthör und Jan Jalowietzki waren mit der DVV-Auswahl unterwegs. Hier stand zunächst ein Lehrgang in Tschechien und Anfang des Jahres der Novotel-Cup in Luxemburg an, bei dem die Deutschen Dritter wurden.

Mit den restlichen YoungStars hat Trainer Adrian Pfleghar ein Trainingslager mit hochkarätigem Anschauungsunterricht organisiert. Jakob und Johannes Elsäßer, Moritz Angele, Sascha Kaleck, Manuel Harms und Tim Stöhr haben vormittags in Ludwigsburg trainiert und wurden nachmittags Zeugen, wie die DVV-Männer das Ticket zur WM gelöst haben. 

Wichtig für den YoungStars-Coach: Sich nach dem ersten gemeinsamen Training am Dienstag einen Überblick über diverse Verletzungen und Krankheiten zu verschaffen und wieder eine kompakte Mannschaft zu formen. Dabei dürfte es für ihn nebensächlich sein, dass es für das Team des Bundesstützpunkts Nachwuchs in Friedrichshafen das 333. Ligaspiel seit der Gründung ist.

Das Hinspiel gegen SV Schwaig war übrigens das erste Saisonspiel für die YoungStars. Damals holten die Häfler ein knappes 3:2 an den See. Knapp vier Monate später wollen sie zeigen, was sie dazugelernt haben und, so Pfleghar, „trotz Wiederneufindungsphase unsere zuletzt guten Ergebnisse bestätigen“.

Bereits zum Saisonstart im September hatte sich das Team von Trainer Adrian Pfleghar beim 3:2-Sieg die ersten Punkte gegen Schwaig erkämpft. Diesmal werden die Gäste aus Schwaig alles daran setzen, die Punkte mit nach Mittelfranken zu nehmen. Denn im Gegensatz zu den Volley YoungStars (7. Platz, 19 Punkte) haben die Aufsteiger aus Schwaig mit 14 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz und somit auf einem Abstiegsplatz überwintert.

Zurück zur Übersicht