YoungStars wollen Statistik widerlegen

23.01.2014

„Nichts ist schöner als die Statistik zu widerlegen“, sagt YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar und wünscht sich einen Sieg bei TuS Durmersheim. Es wäre der erste Auswärtserfolg gegen das Team aus der Nähe von Karlsruhe. Anpfiff ist am Sonntag, 26. Januar, um 16 Uhr.

Kurios an dem Spiel: Es ist bereits das Rückspiel, ohne dass das Hinspiel schon stattgefunden hat. Der Grund: Die Partie in Friedrichshafen musste vom 8. Dezember verlegt werden, weil die ZF-Arena wegen eines Fußballturniers belegt war. Weil sich in der Hinrunde partout kein Termin mehr finden ließ, wurde das Spiel auf den 2. Februar gelegt und wird damit genau eine Woche nach dem Rückspiel ausgetragen.

Das interessiert am Sonntag niemanden, schon gar nicht die Volley YoungStars, die alles daran setzen, endlich gegen Durmersheim zu punkten. In der Tabelle liegen sie drei Plätze vor den Häflern, haben allerdings zwei Spiele mehr gespielt – und nur einen Punkt mehr auf dem Konto.

„Wir haben noch nie gegen Durmersheim gewonnen, umso größer ist der Ansporn für uns“, sagt Trainer Pfleghar. Erfreulich für den Trainer: Die Personalsituation hat sich verbessert und seine Alternativen vergrößert. Tim Stöhr ist ebenso wieder voll ins Training eingestiegen wie Timon Schippmann. Und Mittelblocker Manuel Harms tut alles, um mit Krankengymnastik und Krafttraining seine Rückenprobleme in den Griff zu bekommen.

Die Voraussetzungen sind also gut. Jetzt müssen die Häfler nach dem schwarzen Wochenende in Bayern nur noch an ihre guten Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen. Und sie dürfen sich von dem begeisterten Publikum in der Hardtsporthalle Durmersheim nicht beeindrucken lassen.

Zurück zur Übersicht