Zurück in der Erfolgsspur

09.02.2014

Als die Spieler und Trainer der Volley YoungStars Friedrichshafen am Sonntagabend beim Italiener einkehrten, konnten sie sich das Essen guten Gewissens schmecken lassen. Zuvor hatten sie mit einem 3:2-Sieg (20:25, 25:18, 25:18, 26:28, 15:13) beim FT 1844 Freiburg ihre Niederlagenserie beendet.

„Vielleicht haben wir einen Punkt verschenkt“, sinnierte Trainer Adrian Pfleghar, „aber wir freuen uns trotzdem.“ Bereits im vierten Satz hatten die Jungs vom Bodensee einen Matchball, konnten ihn aber nicht verwerten.

Nachdem Kapitän Jannis Hopt und seine Crew im ersten Satz etwas Anlaufschwierigkeiten hatten, steigerten sie sich zusehends. Über weite Phasen agierten die Nachwuchsvolleyballer mutiger und mit mehr Spielfreude als am vergangenen Dreifach(niederlagen)wochenende. „Die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, konnten wir umsetzen“, zeigte sich Pfleghar mit der Leistung seines Teams zufrieden. Immer wieder zwangen die Youngstars durch ihre taktisch kluge Spielweise und die erfolgreiche Umsetzung die Freiburger zu vielen Fehlern. Dabei nutzte Diagonalangreifer Oliver Hein die Chance, seinem ehemaligen Club und den mehreren hundert Zuschauern zu zeigen, dass er in den ersten Monaten bei den YoungStars bereits einiges gelernt hat.

Lediglich im vierten Satz gerieten die Häfler zeitweise aus dem Konzept und agierten zu übermütig. Die Konsequenz waren vermehrt Fehler, die die Hausherren wieder zurück ins Spiel brachten und letztlich dazu führten, dass die YoungStars auch den vierten Satz und somit einen Punkt abgeben mussten.

Der Tiebreak gestaltete sich anfangs als Kopf-an-Kopf-Rennen, bei 7:8 aus Häfler Sicht wurden die Seiten gewechselt. Kurz drauf kam Kapitän Hopt an den Aufschlag und bereitete mit seinen Aufschlägen bis zu 14:9 den Weg zum Erfolg. Fünf Matchbälle sollten reichen, um sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren – sie waren allerdings auch nötig. Bis zum 14:13 kam Freiburg heran, bis Moritz Angele mit einem Schnellangriff den erlösenden Punkt machte. „Wir haben uns aus dem Tief der vergangenen Wochen herausgezogen“, freute sich Trainer Adrian Pfleghar über den Auswärtssieg.

So spielten die YoungStars: Jannis Hopt, Jakob Günthör, Moritz Angele, Oliver Hein, Jan Jalowietzki, Timon Schippmann, Tim Stöhr, Marc Moosherr und Libero Johannes Elsäßer

Zurück zur Übersicht