YoungStars drehen eine Sachsen-Runde

13.03.2014

Für die Volley YoungStars stehen die beiden letzten Auswärtsspiele der Volleyballsaison bevor. Dazu begibt sich das Team von Trainer Adrian Pfleghar auf die Reise nach Sachsen. Am Samstag, 15. März (20 Uhr), steht die Partie bei GSVE Delitzsch auf dem Programm, tags drauf (15 Uhr) werden die YoungStars von L.E. Volleys in Leipzig erwartet.

„Nach der Niederlage gegen Stuttgart schwimmen wir nicht gerade auf der Euphoriewelle“, fasst Adrian Pfleghar den Gemütszustand in seinem Team zusammen.

Den Trainer selbst plagen vor dem Doppelspieltag Personalsorgen. Montag steht die nächste Abiprüfung an, und deshalb sind die Abiturienten Moritz Angele, Timon Schippmann, Manuel Harms und Jannis Hopt nur beim ersten Spiel dabei. Wobei hinter Jannis Hopt ohnehin noch ein dickes Fragezeichen steht. Ob sein Knie hält, entscheidet sich kurzfristig. Für ihn könnte erneut Sascha Kaleck einspringen.

Gegen den Tabellenvierten Delitzsch und gegen Spitzenreiter Leipzig sieht sich Adrian Pfleghar trotz der dünnen Personaldecke nicht ohne Chance. „Die haben wir immer. Wir brauchen nur ein bisschen mehr Konstanz und mehr Selbstvertrauen, auch wenn’s mal kleine Rückschläge gibt.“ Seine Devise fürs Wochenende: „Vollgas geben und schauen, wozu es reicht.“

So wollen die YoungStars die Sachsen-Reise antreten: Jannis Hopt, Timon Schippmann, Manuel Harms, Moritz Angele (alle nur Samstag), Sascha Kaleck, Jan Jalowietzki, Tim Stöhr, Jakob Günthör, Hannes Elsäßer, Moritz Rauber und Justus Fabisiak.

Zurück zur Übersicht