YoungStars wollen gegen Aufsteiger punkten

14.11.2014

Für die jungen Spieler der Volley YoungStars Friedrichshafen ist es oft schwer, sich gegen routinierte Mannschaften erfolgreich durchzusetzen. Am Wochenende stehen die Chancen nicht schlecht, denn mit dem TV 05 Waldgirmes ist am Sonntag, 16. November, ab 14 Uhr ein Aufsteiger zu Gast in der ZF Arena. Auf die leichte Schulter dürfen die Hessen jedoch nicht genommen werden.  

 

Erst vor Wochenfrist haben sie gegen Freiburg den ersten Sieg der Saison erreicht. Die YoungStars sind also vorgewarnt. Nach vierwöchiger Spielpause konnten sie am vergangenen Wochenende endlich wieder Spielpraxis in der 2. Volleyball Bundesliga sammeln. „Das war gut, um wieder in den Spielrhythmus hereinzukommen“, sagte YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar. Die teilweise ungewöhnlich langen Pausen und Doppelspieltage rühren daher, dass die YoungStars als Bundesstützpunkt Nachwuchs dem Spielplan erst nachträglich zugeordnet worden sind. Gastmannschaften verbinden ihr Spiel in Friedrichshafen meistens mit einer weiteren Partie im Süden. Lahnau-Waldgirmes, in der Nähe von Wetzlar zuhause, spielt beispielsweise am Samstag bereits in Stuttgart.

 

Der Cheftrainer der YoungStars war unter der Woche nicht im Training, weil er im Olympiastützpunkt Kienbaum den Auswahllehrgang für die neue Juniorennationalmannschaft begleitet hat. Kein Problem, denn mit Florian Mack und Bogdan Jalowietzki stehen ihm zwei erfahrene Co-Trainer zur Seite, die die Spieler auf ihre Aufgabe gegen Waldgirmes vorbereitet haben. Ob’s mit dem zweiten Saisonsieg klappen wird, stellt sich am Sonntagnachmittag in der ZF Arena heraus.

 

Die YoungStars spielen mit: Mario Schmidgall, Sascha Kaleck, Jan Jalowietzki, Justus Fabisiak, Niklas Stooß, Sven Winter, Moritz Rauber, Tim Knaus, Oliver Hein, Tim Stöhr, Jakob Günthör, Yannick Maurer und Julian Zenger.

 

Zurück zur Übersicht