Platz 13 bei der WM

24.08.2015

Versöhnlicher Abschluss bei der Weltmeisterschaft in Argentinien für die U19-Nationalmannschaft. Mit einem Sieg im letzten Spiel haben sie die WM auf dem 13. Platz beendet.

 

Dabei drehten die Spieler von Bundestrainer Matus Kalny im letzten Platzierungsspiel gegen Mexiko einen Rückstand und setzten sich nach 105 Minuten Spielzeit mit 3:1 (26:28, 25:18, 25:15, 25:20) durch. Durch den Erfolg beenden sie die WM mit einer ausgeglichen Bilanz von vier Siegen und vier Niederlagen. „Es ist immer wichtig, ein Turnier mit einem Sieg zu beenden. Wir haben die WM mit einer ausgeglichenen Bilanz gespielt, was nicht schlecht ist, wenn man die Gegner betrachtet, auf die wir in der vergangenen Woche getroffen sind. Wir müssen weiter an unserem Aufschlag arbeiten und versuchen, den Angriff zu verbessern“, sagte Matus Kalny nach dem Spiel.

Libero Julian Zenger von den Volley YoungStars Friedrichshafen haderte noch ein wenig mit den Leistungen nach der erfolgreichen Vorrunde: „Wir haben eine tolle Gruppenphase gespielt, mit ein paar schlechteren Momenten gegen die Top-Teams. In den Platzierungsspielen hätten wir gegen Frankreich gewinnen müssen, daher ist es am Ende ein bisschen enttäuschend“, fasste er die WM zusammen. Da war es für den Libero der YoungStars wenig tröstlich, sich als bester Abwehrspieler der WM präsentiert zu haben. Moritz Rauber zählte zu den besten Angriffsspielern des deutschen Teams.

YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar zieht mit vier Siegen und zwei knappen 2:3-Niederlagen eine positive WM-Bilanz. „Individuell freut mich besonders die Auszeichnung für unseren Libero Julian Zenger, der bester Abwehrspieler der WM war. Auch Moritz Rauber war wichtige Stütze der Mannschaft und zweimal sogar bester Spieler des Teams. Das ist der Lohn für die harte Arbeit unserer beiden Spieler, in den zwei Jahren seitdem sie am Bundesstützpunkt sind“, sagt Pfleghar. 

Der U19-WM-Kader: Maximilian Auste (Berliner TSC/VC Olympia Berlin), Moritz Rauber, Julian Zenger (VfB Friedrichshafen/YS Friedrichshafen), Tobias Krick (TuS Gensingen/VI Frankfurt), Stefan Thiel (TuS Kriftel/VI Frankfurt), Peter Schnabel (FT 1844 Freiburg), Johannes Tille (TSV Mühldorf), Christoph Aßmann (TSV 1869 Herleshausen/VC Gotha), Oscar Benner (TV/DJK Hammelburg), Lukas Maase (VC Dresden), Tim Peter (VC Nordhausen/VI Frankfurt), Lukas Radzuweit (Eimsbütteler TV/VC Olympia Hamburg)

 

Alle WM-Ergebnisse auf einen Blick

Vorrunde

Deutschland vs. Brasilien 2:3 (25:20, 20:25, 25:20, 20:25, 9.15)
Deutschland vs. Japan 3:2 (23:25, 26:24, 26:24, 18:25, 15:9)
Deutschland vs. Puerto Rico 3:0 (25:18, 29:27, 25:17)
Deutschland vs. Russland 0:3 (22:25, 14:25, 31:33)

Achtelfinale

Deutschland vs. Iran 0:3 (14:25, 18:25, 22:25)

Platzierungsspiele 9-16
Deutschland vs. Frankreich 2:3 (25:22, 23:25, 25:15, 22:25, 13:15)
Deutschland vs. Japan 3:0 (25:16, 25:21, 28:26)
Deutschland vs. Mexiko 3:1 (26:28, 25:18, 25:15, 25:20)

Zurück zur Übersicht