Häfler wollen das Dutzend vollmachen

26.11.2015

Das Zweitligaduell Volley YoungStars Friedrichshafen gegen FT 1844 Freiburg geht am Sonntag, 29. November, um 16 Uhr in die 31. Runde. Die letzte Hinrundenpartie in der ZF Arena ist gleichzeitig das letzte Ligaspiel des Jahres für die Jungs vom Bundesstützpunkt.

„Die Paarung Friedrichshafen gegen Freiburg ist immer eine besondere Konstellation“, sagt YoungStars-Trainer Adrian Pfleghar. Schließlich gehören mit Oliver Hein, Sven Winter und Niklas Stooß gleich drei ehemalige Freiburger zum YoungStars-Team, die den Vertretern ihres Heimatvereins zeigen wollen, was sie am Bodensee gelernt haben. Bleibt zu hoffen, dass Niklas Stooß bis Sonntag wieder gesund ist und auflaufen kann. Auch hinter einigen Teamkollegen steht ein Fragezeigen, denn Kapitän Tim Stöhr (Daumen) und den Mittelblockern Leon Zimmermann (Fuß) und Tim Knaus (Knie) sind etwas angeschlagen.

Da das VLW-Stützpunktteam, in dem die jüngeren Spieler der YoungStars-Trainingsgruppe spielen, bereits am Samstag spielen, stehen Adrian Pfleghar am Sonntag genügend Spieler zur Verfügung. „Wir werden kurzfristig schauen, wie wir die Mannschaft am sinnvollsten zusammenbasteln“, sagt der Coach. Momentan liegen die Häfler auf dem 10. Tabellenplatz, Freiburg auf Platz neun. Die Hausherren hätten gegen einen Tausch nichts einzuwenden. Allerdings ging Friedrichshafen bisher nur elfmal, Freiburg 19 Mal als Sieger aus dem Zweitligaduell hervor. Das Ziel am ersten Adventssonntag dürfte also klar sein: Die YoungStars wollen das Dutzend vollmachen. 

Zurück zur Übersicht