Eltmann gibt YoungStars Hausaufgaben mit nach Hause

18.09.2016

Die Volley YoungStars sind mit einer 0:3-Niederlage (14:25, 19:25, 19:25) bei Oshino Volleys Eltmann in die Zweitliga-Saison gestartet. Trainer Adrian Pfleghar ist dennoch nicht unzufrieden. Schließlich ist Eltmann einer der Meisterschaftsfavoriten.

Im Gegensatz zu den routinierten Eltmännern sind die Jungs vom Stützpunktteam ein blutjunges Team. Der älteste von ihnen, Kapitän Mario Schmidgall, zählt gerade mal 18 Lenze. Für die meisten Akteure im neu formierten Team bedeutete der Auftritt in der gut gefüllten Georg-Schäfer-Sporthalle das Zweitligadebüt. Kein Wunder, dass den Häflern ihre Nervosität anzumerken war. Zumal sie später als gedacht in Unterfranken eintrafen. Die Anreise hatte fast fünf Stunden gedauert – allein bis Ulm waren die beiden VfB-Kleinbusse mehr als zwei Stunden unterwegs.

Auf dem Spielfeld hielten Mario Schmidgall, Max von Berg, Johannes Lelle, Marian Epple, Julian Hondmann, Leon Zimmermann und Libero Linus Engelmann dennoch gut mit.

Im dritten Durchgang nutzten die Häfler die Unkonzentriertheiten der Gastgeber, um lange die Führung zu halten. Am Ende aber ließ sich Eltmann die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Für Adrian Pfleghar kein Beinbruch, schließlich befinden sich seine Spieler gerade in der Volleyballausbildung.

„Wir konnten die Sätze zu Beginn immer ausgeglichen gestalten und haben in der Feldabwehr gut und mutig gearbeitet“, resümierte der Stützpunkttrainer. Und wenn es mal nicht so lief, brachte er Julian Weisigk für Max von Berg und Niklas Stooß, um die Annahme zu stabilisieren. Die beiden leicht angeschlagenen Spieler Alex Spintzyk und Nicolas Hornikel schonte er für die Heimpremiere am nächsten Samstag. Eltmanns Trainer Milan Maric beeindruckte am meisten die Leistung von Marian Epple. Er wählte ihn zum Spieler des Tages auf Häfler Seite.

Pfleghars Fazit: „Für den starken Gegner und vor der Atmosphäre war es ein ordentlicher Start. Trotzdem haben wir viele Dinge als Hausaufgaben mitbekommen. Aber das soll ja auch so sein.“

Für die YoungStars spielten: Mario Schmidgall, Max von Berg, Johannes Lelle, Marian Epple, Julian Hondmann, Leon Zimmermann, Linus Engelmann, Julian Weisigk, Niklas Stooß, Alex Spintzyk und Nicolas Hornikel.

Zurück zur Übersicht