Fellbach präsentiert sich meisterlich

16.10.2016

Die Volley YoungStars haben gegen den SV Fellbach mit 0:3 (14:25, 9: 25, 19:25) verloren. Gegen die stark aufspielenden Gäste konnten die Häfler nur phasenweise Paroli bieten.

Wenn der Tabellenletzte den Meister der beiden Vorjahre erwartet, sind die Vorzeichen eindeutig. Dass es ein so klares Spiel werden würde, hatte Trainer Adrian Pfleghar allerdings nicht erwartet. Schon im ersten Satz verschafften sich die Fellbacher mit einer Aufschlagserie von Ex VfB-Profi Yannick Harms schnell einen 11:4 Vorsprung. Die Annahme war so ungenau, dass Zuspieler Mario Schmidgall kein variables Angriffsspiel aufziehen konnte. Auch im zweiten Satz waren die Häfler chancenlos. Bemerkenswert, dass sie sich im dritten Satz ins Spiel zurückkämpften. Bis Mitte des Satzes waren beide Teams gleichauf waren und ging nachdem der Häfler Block zwei Angriffe von Yannick Harms „herunterpflückte“ mit 16:14 in die technische Auszeit. Die Führung gab Hoffnung, die allerdings von starken Fellbacher Aufschlägen und erfolgreichen Blockaktionen gleich wieder zerschlagen wurde.

Als MVPs sind Mario Schmidgall von den Volley YoungStars mit Silber und Yannick Harms von Fellbach mit Gold ausgezeichnet worden. „Jetzt können wir unsere Spielpause zum intensiven Training nutzen und uns auf die nächsten Aufgaben vorbereiten“, sagte Pfleghar nach der Partie. Während die zweite Liga weiterläuft, sieht der Spielplan für die YoungStars eine fünfwöchige Pause bis 19. November vor.

Für die YoungStars spielten: Mario Schmidgall, Max von Berg, Johannes Lelle, Marian Epple, Julian Hondmann, Leon Zimmermann, Linus Engelmann, Julian Weisigk, Niklas Stooß, Alex Spintzyk und Nicolas Hornikel.

Zurück zur Übersicht