European Champions League
Deutscher Meister Pokalsieger

Es bleibt bei einem Satz

01.03.2017

Mit einer 1:3-Niederlage gegen TSV GA Stuttgart (25:19, 17:25, 21:25, 14:25) haben die Volley YoungStars Friedrichshafen ihr Wochenende beendet. Am Freitag hatten die Häfler Zweitliga-Volleyballer bei FT 1844 Freiburg mit 0:3 (17:25, 14:25, 17:25) das Nachsehen.

Der Sonntag hätte der Tag der Häfler werden können. Gleich zu Beginn machte das Team von Trainer Adrian Pfleghar Druck gegen die Hauptstädter aus Stuttgart. Souverän schmetterten und blockten sich die Jungs vom Bundesstützpunkt zum Satzgewinn.

Ab Durchgang zwei durchkreuzte der eingewechselte Manuel Harms als ehemaliger YoungStar das erfolgreiche Spiel der Hausherren - und fortan lief nicht mehr lief zusammen. "Es hat einfach nicht so geklappt", kommentierte Hermine Ozanik, "Volleyball-Oma" und treuer Fan, rückblickend die Partie. Als beste Spieler wurden Manuel Harms auf Stuttgarter Seite und Felix Roos bei den YoungStars ausgezeichnet.

Zwei Tage vorher - im Spiel gegen Freiburg - wurde einmal mehr Zuspieler Mario Schmidgall diese Ehre zuteil. Sonst war für Friedrichshafen in Freiburg nichts zu holen, nachdem sich FT 1844 Freiburg als der erwartet schwere Gegner präsentierte.

 

Für die YoungStars waren im Einsatz:  Nicolas Hornikel, Max von Berg, Leon Zimmermann, Alex Spintzyk, Mario Schmidgall, Felix Roos, Johannes Lelle, Marian Epple, Julian Hondmann, Linus Engelmann, Julian Weisigk und Niklas Stooß.

Zurück zur Übersicht