Willkommen beim Bundesstützpunkt Volleyball

Friedrichshafen ist einer der vier Bundesstützpunkte für den männlichen Nachwuchs in Deutschland. Die besten Nachwuchsvolleyballer aus ganz Baden-Württemberg werden hier ausgebildet. Durch den Stützpunkt wird eine optimale Verbindung von sportlicher und schulischer bzw. beruflicher Ausbildung gewährleistet.

Unsere Ziele

Wir fördern und entwickeln junge Volleyballtalente und wollen sie für den Leistungssport begeistern. Mit qualitativ hochwertigem Training durch unser Trainerteam, entwickeln sich die jungen Volleyballer kontinuierlich weiter. Um auch die notwendige Spielpraxis zu erlangen, startet das Team in der 2. Liga Süd.

Am Bundesstützpunkt können sich unsere Spieler auf hohem Niveau sportlich entwickeln. Besonders wichtig ist uns die Vermittlung sozialer Werte wie Fairplay, Solidarität, Teamgeist und Kameradschaft sowie Leistungswillen und Disziplin.

Erfolge und Ehemalige

Erfolge und Titel der Spieler und ehemaligen Spieler (Auswahl):

  • Halle:
    • 2. Platz Champions League 2022 (Julian Zenger mit Trentino Volley)
    • Gold bei der U18-Europameisterschaft 2018 in Tschechien (Tobias Hosch)
    • Silber bei der Europameisterschaft in Polen 2017 (Julian Zenger)
    • 3. Platz bei der WM 2014 in Polen (Max Günthör, Sebastian Schwarz, Markus Steuerwald)
    • 5. Platz bei den Olympischen Spielen 2012 in London (Max Günthör, Sebastian Schwarz, Markus Steuerwald, Patrick Steuerwald)
    • Silber bei der Junioren EM 2008 (Jonas Hemlein, Fabian Kohl, Simon Quenzer)
    • Champions League Gewinner mit dem VfB Friedrichshafen 2007 (Max Günthör, Sebastian Schwarz und Markus Steuerwald (er wurde als bester Libero des Finalturniers ausgezeichnet)
    • Bronze bei der Junioren EM 2004 (Max Günthör, Patrick Steuerwald, Sebastian Schwarz, Alexander Mayer) und 2002 (Alexander Wiskirchen, Thomas Welz)
    • Zehn Titel bei Deutschen Jugendmeisterschaften und 20 Podestplätze
    • Zahlreiche Meistertitel und Pokalsiege mit unterschiedlichen Vereinen

    Beach:

    • Deutscher Meister Beach 2021, 3. Platz 2020, Vizemeister 2019 (Sven Winter)
    • Vizemeister bei der Deutschen Beach-Meisterschaft 2021 sowie 3. Platz 2017 und 2019 (Yannick Harms)
    • Gold bei der U18-Beach-Europameisterschaft 2019 (Leon Meier)
    • Gold bei der U18-Beach-Europameisterschaft 2014 (Sven Winter)

 

Ehemalige YoungStars in der Saison 2022/23:

In der 1. Bundesliga spielen in der kommenden Saison:
Felix Baumann, VCO Berlin
Linus Engelmann, Helios Grizzlys Giesen
Jakob Günthör, Helios Grizzlys Giesen
Lovis Homberger, VCO Berlin
Anton Jung, VCO Berlin
Simon Kohn, VfB Friedrichshafen
Milan Kvrzic, VCO Berlin
Carl Möller, VCO Berlin
Mario Schmidgall, Netzhoppers KW-Bestensee

Im Ausland spielen:
Ben-Simon Bonin, VaLePa Sastamala Tampere (Finnland)
Lennart Heckel, Lindemans Aalst (Belgien)
Philipp Herrmann, Saint-Nazaire Volley-Ball Atlantique (Frankreich)
Leon Meier, Lindemans Aalst (Belgien)
Tim Stöhr, Stadium Pallavolo Mirandola (Italien)
Niklas Stooss, Waldviertel Volley Team (Österreich)
Julian Weisigk, Paris Volley (Frankreich)
Julian Zenger, Pallovolo Padova (Italien)
Timon Schippmann, Hylte/Halmstad VBK (Schweden)
Tim Dobbert, Chev Diekirch (Luxemburg)
Kevin Foyer, Maccabi Tel Aviv (Israel)

 

Ehemalige YoungStars in der Saison 2021/22:

In der 1. Bundesliga spielen in der kommenden Saison:
Ben-Simon Bonin, VfB Friedrichshafen
Lennart Heckel, TSV Unterhaching
Mario Schmidgall, Netzhoppers KW-Bestensee
Timon Schippmann, Helios Grizzlys
Tim Stöhr, SVG Lüneburg
Anmerkung: Nur noch 9 Mannschaften in der 1. BL,
Ausländeranteil zwischen 0 und 84 %

Im Ausland spielen in der 1. Bundesliga:
Julian Zenger, Trentino Volley (Italien)
Jakob Günthör, Fonte do Bastardo (Portugal, Azoren)
Leon Meier, Tours VB (Frankreich)
Niklas Stooss, UVC Ried (Österreich)
Julian Weisigk, Amriswil (Schweiz)

 

In der Saison 2020/2021 spielen 15 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga: Ben Simon-Bonin, Markus Steuerwald (beide VfB Friedrichshafen), Julian Zenger (Berlin Recycling Volley), Jannis Hopt, Timon Schippmann (beide Helios Grizzlys Giesen), Jakob Günthör, Mario Schmidgall (beide United Volleys Rhein-Main), Jan Jalowietzki (Netzhoppers KW), Leon Meier, Tim Stöhr (beide TV Bühl), Jannik Brentel, Marco Frohberg, Tobias Hosch, Onno Möller, Johann Reusch ( alle VC Olympia Berlin).
Niklas Stooss gehört zum Team des österreichischen Erstligisten USC Weberzeile Ried.

In der Saison 2019/2020 spielen 9 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga: Jakob Günthör, Thilo Späth-Westerholt, Markus Steuerwald (alle VfB Friedrichshafen), Julian Zenger (Berlin Recycling Volley), Tim Stöhr, Mario Schmidgall (TV Bühl), Timon Schippmann (Helios Grizzlys Giesen), Jan Jalowietzki (Netzhoppers KW), Jannis Hopt (TV Rottenburg).
Niklas Stooss gehört zum Team des österreichischen Erstligisten USC Weberzeile Ried.
Außerdem haben mit Yannick Harms und Sven Winter zwei Ehemalige Einsätze in der Beach World Tour.

In der Saison 2018/19 spielen 13 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga: Jakob Günthör, Thilo Späth-Westerholt, Markus Steuerwald (VfB Friedrichshafen), Patrick Steuerwald, Sebastian Schwarz, Julian Zenger (alle United Volleys Rhein-Main), Jannis Hopt, Johannes Elsäßer, Timon Schippmann (TV Rottenburg), Sascha Kaleck, Jan Jalowietzki (Netzhoppers KW), Tim Stöhr, Mario Schmidgall (TV Bühl).
Federico Cipollone spielt bei AS Cannes in der 1. Französischen Liga.
Niklas Stooss gehört zum Team des österreichischen Erstligisten USC Weberzeile Ried.

In der Saison 2017/18 spielen 13 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga: Jakob Günthör, Thilo Späth-Westerholt, Markus Steuerwald (VfB Friedrichshafen), Patrick Steuerwald, Sebastian Schwarz, Jannis Hopt, Julian Zenger (alle United Volleys Rhein-Main), Federico Cipollone, Johannes Elsäßer, Timon Schippmann (TV Rottenburg), Sascha Kaleck (Netzhoppers KW), Tim Stöhr, Mario Schmidgall (TV Bühl).
Tim Dobbert spielt bei Thomson Rivers University Wolfpack in Kanada.
Außerdem haben mit Yannick Harms und Sven Winter zwei Ehemalige Einsätze in der Beach World Tour.

In der Saison 2016/17 spielen 12 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga: Jakob Günthör, Thilo Späth-Westerholt, Markus Steuerwald (VfB Friedrichshafen), Patrick Steuerwald (TSV Herrsching), Jannis Hopt (RheinMain-Volleys), Federico Cipollone, Johannes Elsässer, Sven Metzger (TV Rottenburg), Sascha Kaleck (Netzhoppers KW), Tim Stöhr (TV Bühl), Moritz Rauber, Julian Zenger (VCO Berlin). Zwei ehemalige YoungStars spielen bei ausländischen Erstligisten: Tim Dobbert (Brigham Young, USA), Sebastian Schwarz (Kemerovo, Russland).

In der Saison 2015/16 spielten 10 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga: Jakob Günthör, Thilo Späth-Westerholt (VfB Friedrichshafen), Patrick Steuerwald (TSV Herrsching), Jannis Hopt (RheinMain-Volleys) Timon Schippmann (VSG Coburg), René Bahlburg (SVG Lüneburg ), Federico Cipollone, Johannes Elsässer, Sven Metzger, Kevin Foyer (TV Rottenburg). 6 ehemalige YoungStars spielten bei ausländischen Erstligisten: Markus Steuerwald (Paris Volley), Sebastian Schwarz (Gdansk, Polen), Christian Pampel (Doha, Katar), Philipp Sigmund, Jonas Hoffmann (Amriswil, Schweiz), Tim Dobbert (Brigham Young, USA).

In der Saison 2014/15 spielten 14 ehemalige Volley YoungStars in der Volleyball Bundesliga, u.a. beim VfB Friedrichshafen (Max Günthör, Thilo Späth-Westerholt), VCO Berlin (Timon Schippmann), VSG Coburg (Patrick Speta), SVG Lüneburg (René Bahlburg), CV Mitteldeutschland (Yannick Harms, Jannis Hopt), TV Rottenburg (Federico Cipollone, Johannes Elsässer, Sven Metzger). Außerdem spielten fünf ehemalige Spieler im Ausland (Markus Steuerwald, Patrick Steuerwald, Sebastian Schwarz, Christian Pampel, Kevin Foyer).

Bis in die Männernationalmannschaft haben es folgende Volley YoungStars geschafft: Armin Dewes, Max Günthör, Jakob Günthör, Christian Pampel, Mario Schmidgall, Sebastian Schwarz, Thilo Späth-Westerholt, Markus Steuerwald, Patrick Steuerwald, Julian Zenger.

Kontakt

Adrian Pfleghar
Volley YoungStars Friedrichshafen
Neue Messe 3
88046 Friedrichshafen

Telefon: + 49 7541 385 80 – 16
E-Mail schreiben

Dr. Ralf Hoppe (Leiter Bundesstützpunkt)
Volley YoungStars Friedrichshafen
Neue Messe 3
88046 Friedrichshafen
Telefon: + 49 7541 5 14 53
E-Mail schreiben